Datum
Donnerstag | 06.02.20  
Vergangene Show
Beginn
20:00   (Tür 19:00)
Preis
9+
GENRE
Ort zeigen
Lombardo Bar | Zionskirchstraße 34, 10119
 

Die Lieder von „Keglmaier“ fischen nur selten in flachen Gewässern – sie wühlen den Bodensatz der Seele auf und fassen ihn in poetische Bilder.
Das berührt und unterhält zugleich, vor allem wenn das Bühnenduo Keglmaier/Schrank „mit Lakonie, dadaistischem Wortwitz und passenden Soundeffekten“, so die Süddeutsche Zeitung, seinen ausgeprägten Sinn für Absurdes an den Tag legt. Es sitzen zwei Individuen mit großer Präsenz auf der Bühne!

Die beiden zelebrieren die Elegie und bewerfen im nächsten Moment die Welt mit dem Klärschlamm der menschlichen Existenz!
All das verbindet sich mit ihrer großen Spielfreude.
Die Elektronik wird dabei behutsam eingesetzt. Die Kombination aus akustischer Natürlichkeit und synthetischen Sounds scheint auf den ersten Blick unvereinbar, aber genau diese charmant und organisch umgesetzte Liaison der Gegensätze macht „Keglmaier“ zu einem sich über jede Schublade erhebenden Gesamtkunstwerk!

Pressestimmen

Als Neue Volksmusik möchte man das Ganze eigentlich nicht bezeichnen. Doch was sind diese wunderbar verspielten Kleinode dann? Moderne Couplets im pop-folk-weltmusikalischen Gewand des 21. Jahrhunderts? Am Ende ist es aber wohl wurscht, wie man es nennt. Weil gute Musik kein Label braucht.
SZ

Wunderbar verzauberte Sammlung poetischen Liedguts…voller Wortwitz und niederbayerischer Tiefgründigkeit…Greulix Schrank bringt die wunderschönen Kegelmaierlieder noch weiter zum leuchten.
BR2

Das ist der Sound von Keglmaier: melancholisch, poetisch, mit hintergründigem Humor. Ein Sound, der so richtig in keine Schublade mehr passen will – dieser filigrane, die Traditionen transzendierende post-Volksmusik-Folk. Greulix Schrank sagt:„Warum muss man immer alles irgendwie besonders betiteln? Es ist Keglmaier, bleiben wir doch bei Keglmaier.
Deutschlandfunk Kultur